Fair kommunizieren geht anders

Bürgermeister Hennemann setzt Fraktionen unter Druck und versucht, die Verantwortung von sich zu weisen.

Bei der letzten Sitzung der Gemeindevertretung war das Maß für die Fraktionen von CDU, KOMM,A und FDP voll. Wiederholt wurde die Gemeindevertretung von Bürgermeister Hennemann genötigt, auf Zuruf Entscheidungen mit erheblicher finanzieller Tragweite zu treffen.

Weiterlesen

Antrag zu PV Anlagen

Im Zusammenhang mit dem – von uns eingebrachten und beschlossenen – Konzept zum Gebäudemanagement der Gebäude der Gemeinde haben wir diesen Prüfauftrag gestellt:

Der Gemeindevorstand wird beauftragt zu prüfen, auf welchen gemeindlichen Dachflächen eine PV-Anlage installiert werden kann.

Für die Installation bzw. dem Betrieb der möglichen Anlagenflächen soll ein Kostenvergleich aufgestellt werden, welcher die Optionen der Verpachtung/Vermietung der gemeindlichen Dachflächen an PV-Anbieter, die Pacht einer PV-Anlage und die eigenständige Installation einer Anlage darstellt.

Die Ergebnisse sollen rechtzeitig vor der Haushaltsberatung für das Haushaltsjahr 2022 vorgelegt werden

PV Antrag 2021-064.pdf

Programm zur Kommunalwahl 2021 ist online

Liebe Bickenbacher Bürgerinnen und Bürger,

seit Samstag (6.2.2021) ist unser Programm zur Kommunalwahl 2021 online.
Auf ein umfangreiches, ausformuliertes „Dokument“ haben wir – wie schon im letzten Jahr – bewusst verzichtet. Stattdessen wollen wir mit prägnanten, aussagestarken Stichpunkten unsere Position klarmachen. Wenn Sie dazu Fragen haben, melden Sie sich bitte bei uns über e-Mail oder Facebook.

Unser Programm steht ab dieses Jahr und in Zukunft unter dem Motto „Ohne Ökologie keine Ökonomie und umgekehrt!

Bedingt durch die Pandemie wird diese Wahl anders ablaufen als gewohnt. Aber darin liegt sicher auch eine Chance.

Gehen Sie bitte am 14.März zur Wahl! Ober besser: nutzen sie die Möglichkeit der Briefwahl.

Ihre FDP Bickenbach

Aufhebung Sperrvermerk Multifunktionsfahrzeug

Nach mehreren Rund mit fundiertem, eindeutigem Zahlenmaterial konnte sich die Gemeindevertretung bei Aufstellung des Haushalts 2021 mehrheitlich nicht entscheiden, ein Multifunktionsfahrzeug (Kehrmaschiene, Räumer, Sprüher, … ) ohne Vorbehalt zu beschaffen.
Glücklicherweise waren alle – z.T. irrational argumentierenden Bedenkenträger – bei einem Ortstermin im Bauhof anwesend und konnten von der Sinnhaftigkeit, die die FDP schon seit Jahren vorgetragen hat, überzeugt werden.

Beschlussvorschlag:

Die Gemeindevertretung möge beschließen:

Es werden folgenden Sperrvermerke für den Haushalt 2021 aufgehoben:

Produkt / Inv.-Nr.: 4000001004
Bezeichnung: Anschaffung Multifunktionsfahrzeug

Produkt / Inv.-Nr.: 4000001006
Bezeichnung: Anschaffung Transportfahrzeug

Aufhebung Sperrvermerk 2021-008

Liste für die Kommunalwahl am 14. März 2021

FDP Bickenbach reicht Liste für die Kommunalwahl am 14. März 2021 ein

Die Mitgliederversammlung hat eine ausgewogene Liste verabschiedet. Hierauf finden sich viele
erfahrene Kommunalpolitiker als auch Politneulinge wieder.

1. Christopher Schuldes
2. Dr. Michael Krug
3. Roland Ranisch
4. Heinz-Jürgen Seifert-Hegel
5. Kirsten Schuldes
6. Rolf Krichbaum
7. Heidrun Ranisch
8. Meike Kobtni
9. Alina Schuldes

Zudem setzt der Ortsverband in eindrucksvoller Weise auf junge Kandidaten: fast die Hälfte (44,4%) ist jünger als 32 Jahre!

Unser Programm zur Kommunalwahl finden Sie hier.

Gebäudemanagement

Nach einer Bestandsaufnahme des Zustands und Wartungsbedarf der Gebäude der Gemeinde Bickenbach soll Gebäudemanagement etabliert werden, um Wartungsarbeiten zu bündeln und über vorbeugenden Wartung unnötige Kosten zu vermeiden. Ebenso soll über eine energetische Betrachtung erreicht werden, dass Heizkosten gesengt werden.
Dies ist ökologisch und ökonomisch sinvoll und ein aktiver, zukunftsorientierter Betrag gegen den Klimawandel.

Dazu wurde dieser Antrag von der FDP Bickenbach gestellt und der Gemeindevertretung beschlossen:

Bürgerentlastung und Ressourcenschonung durch modernes Gebäudemanagement

Die Gemeindevertretung möge beschließen:

Beschlussvorschlag:

Der Gemeindevorstand wird beauftragt ein vorbeugendes Gebäudemanagement zu erstellen, das die wirtschaftlichen Voraussetzungen zur Reduzierung von Kosten, Verlängerung der Nutzung und den ressourcenschonenden Einsatz von Energie erfüllt.

Vor Einführung des Gebäudemanagements wird jede relevante Einrichtung/Anlage der Gemeinde auf deren sinnvolle zukünftige Nutzung und das wirtschaftliche Betreiben in Hinblick auf das geplante Gebäudemanagement geprüft.

Dazu werden im Vorfeld beispielhaft 2-3 Gebäude oder Einrichtungen ausgewählt und in Form eines Workshops unter Einbindung aller Betroffenen (Vereine, Verwaltung, Handwerker, etc.) betrachtet. Dabei liegt der Schwerpunkt darauf, dass Wartung, Instanthaltung, Prüfungen und andere Tätigkeiten planbar und zu möglichst geringen Kosten umgesetzt werden können.

Begründung:

Im Zuge der vergangenen Haushaltsberatung und dem vom Bürgermeister dargestellten Anlagevermögen der Gemeinde in Verbindung mit der finanziellen Situation bestehen in diesem Bereich Einsparpotentiale.

Durch die Entwicklung eines modernen gemeindlichen Gebäudemanagements sollen unsere Immobilien kostengünstigen, effizient und ressourcenschonend jetzt und für zukünftige Generationen betrieben werden.

Bei der Beratung in den Ausschüssen gab, dass für diese weitreichende Sicht keine Mehrheit zu bekommen ist. Nach Änderung des Beschlusstextes (s.u.) wurde der Antrag mit 14:6 Stimmen bei einer Enthaltung angenommen.

geänderter und beschlossener Beschlusstext:

Der Gemeindevorstand wird beauftragt ein vorbeugendes Gebäudemanagement zu erstellen, das die wirtschaftlichen Voraussetzungen zur Reduzierung von Kosten, Verlängerung der Nutzung und den ressourcenschonenden Einsatz von Energie erfüllt. Vor Einführung des Gebäudemanagements wird jede relevante Einrichtung/Anlage der Gemeinde auf deren sinnvolle zukünftige Nutzung und das effizientere Betreiben geprüft. Es sind entsprechende Mittel im nächsten Haushalt einzuplanen.

Gebäudemanagement Antrag 2020-106.pdf